2012: Musica Gioiosa

Bild: Konrad Schmid

»Musica Gioiosa«, »heitere Musik« hat sich Harmonia Unitatis 2012 auf die Fahnen geschrieben. Bei zwei Konzerten in Passau und Landshut wurde die »schmerzensreiche« Musica Dolorosa vom letzten Jahr vertrieben. Mit Unterstützung von Akkordeonist Gerhard Baier erklangen beflügelnde weltliche Werke, die alle auf unterschiedliche Weise von Musik aus früheren Epochen inspiriert sind.

Termine

22.9.2012
Passau,
Heiliggeistkirche

23.9.2012
Landshut,
Salzstadel

Mitwirkende

Ensemble Harmonia Unitatis
Akkordeon: Gerhard Baier
Leitung: Björn Pampuch

Programm

OTTORINO RESPIGHI (1879–1936)
Antiche danze ed arie – Suite Nr. 3
Italiana: Andantino – Arie di Corte: Andante cantabile, Allegretto, Vivace, Lento con grande espressione, Allegro vivace, Vivacissimo, Andante cantabile – Siciliana: Andantino – Passacaglia: Maestoso, Energico e più animato, Vivace, Meno vivo, Più largamente, Largo

PHILIPP ORTMEIER (* 1978)
Baum-Serenade oder Konzert im Wald zu spielen
für Akkordeon und Streichorchester ort46 (Uraufführung)
Adagio ma non troppo – Allegro molto

HENRYK GÓRECKI (1933–2010)
Drei Stücke im alten Stil

GUSTAV HOLST (1874–1934)
St. Paul’s Suite op. 29
Jig: Vivace – Ostinato: Presto – Intermezzo: Andante con moto, Vivace, Tempo I, Vivace, Tempo I, Adagio – Finale: Allegro

Selten konnte man so heiter, so beschwingt ein Konzert zeitgenössischer Musik verlassen wie nach diesem Abend. […] eine musikalische Ode an die Freude, an das Leben.

(Wolfgang Lampelsdorfer, Passauer Neue Presse vom 25. September 2012)