Klänge der Jugend I

 

24.2.2007 | WÜRZBURG
St. Gertraud

25.2.2007 | DILLINGEN
Christkönigskirche

 

Gemeinsam mit der schwäbischen Violinistin Judith Feistle gestaltete Harmonia Unitatis ein rundum jugendliches Konzertprogramm – mit jungen Musikern, jungen Komponisten und jungen Werken: Felix Mendelssohn war ein Teenager, als er sein erstes Violinkonzert und die Streichersinfonie Nr. 12 komponierte. Auch Robert Volkmann war bei seiner ersten Streicherserenade im jugendlichen Alter. Philipp Ortmeiers „Landschaft“ ist ein Jahr vor dem Konzert entstanden.

 

Violine: Judith Feistle
Chor der Christkönigskirche Dillingen
Leitung: Björn Pampuch, Joachim Pampuch

 

harmonia-unitatis-klaenge-der-jugend-martin-ortmeier

Harmonia Unitatis 2006  (Foto: Martin Ortmeier)

 

 

Programm


ROBERT VOLKMANN (1815–1883)
Serenade für Streicher Nr. 1 C-Dur op. 62

Maestoso alla Marcia – Un poco più lento – Allegro vivo – Andante sostenuto – Maestoso alla Marcia

 

PHILIPP ORTMEIER (* 1978)
Landschaft für Streichorchester ort36 (Uraufführung)

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll

Allegro – Andante – Allegro

Sinfonia für Streicher Nr. 12 g-Moll

Fuga. Grave – Allegro – Andante – Allegro molto

 

Zusätzlich in Dillingen mit dem Chor der Christkönigskirche:

 

BERNHARD KLEIN (1793–1832)
Der Herr ist mein Hirt

 

HEINRICH VON HERZOGENBERG (1843–1900)
Liturgische Gesänge V op. 99: Danket dem Herren

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
Oratorium Paulus op. 36: O Jesu Christe, wahres Licht
Herr, sei gnädig
Psalm 42 op. 42: Was betrübst du dich, meine Seele

 

 

2007 | Cześć, Polska! Begegnungsprojekt

2006 | Sieben Worte